Eine Brücke besteht entweder aus Metall und / oder Keramik und sitzt extrem genau an den benachbarten Zähnen als Krone oder Teilkrone auf.


Um sie zu verankern, muss der Zahnarzt die benachbarten Zähne entsprechend formen. Der Patient empfindet die Brücke meist nicht als Fremdkörper, weil sie immer in der Form und, ausgeführt in Keramik, auch in der Farbe den eigenen Zähnen entspricht.

Nach 10 Jahren sind ca. 90% der Brücken noch intakt.
Das Hauptrisiko beim Einsatz einer Brücke besteht in einer möglichen Zahnnerventzündung der behandelten Zähne (10%).
Dann ist eine Wurzelbehandlung nötig.
Kronen halten BrückenKronen halten Brücken